Beitrag drucken

http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.calw-sv-ebhausen-ii-holt-in-der-bezirksliga-maechtig-auf.0673428c-2c9f-4196-87eb-6f7486cb5f5f.html

Jürgen Held und der  SV Rohrdorf II zeigen Moral.  
Foto: amk Foto: Schwarzwälder-BoteJürgen Held und der SV Rohrdorf II zeigen Moral. Foto: amk

 

(amk) Die SGi Höfingen konnte am vorletzten Wettkampftag der Kleinkaliber-Bezirksliga auch ohne seine Nummer zwei, Judith Stahl, ihre Tabellenführung verteidigen. Mit 830 Ringen konnte man jedoch nicht verhindern, dass der Verfolger SV Ebhausen II dank der tagesbesten Leistung von 843 Ringen bis auf 15 Ringe heran kam.

Das ist beim Kleinkaliber- Dreistellungskampf zwar immer noch eine Hausnummer, aber keine unüberwindliche Hürde, so dass die endgültige Entscheidung wohl erst am sechsten und gleichzeitig letzten Wettkampftag fallen wird.

Dahinter haben sich die SGi Musberg (811) die SGi Aichelberg (819) und die SK Sommenhardt (785) aus dem Titelrennen verabschiedet. Profiliert davon, hat der SV Rötenbach, der nach einer sehr konstanten Runde auf Rang drei angekommen ist.

Viel Bewegung gab es im Mittelfeld, wo die SGi Stuttgart mit 829 Ringen das drittbeste Tagesergebnis erzielte. Ebenfalls deutlich verbessert präsentierten sich der SV Hemmingen mit seiner besten Saisonleistung von 813 und der SV Wimsheim mit 809 Ringen. Maßgeblich daran beteiligt waren Roland Kussmaul (281 Ringe – SV Hemmingen) und Christian Godde (SV Wimsheim – 285) jeweils mit neuer persönlicher Saisonbestmarke. Beide konnten sich damit in die Top Ten der Einzelwertung verbessern.

Eine ganz neue Situation ist am Tabellenende entstanden. Die SG Böblingen war am vorletzten Wettkampftag lediglich mit zwei Schützen am Stand und verlor damit auf einen Schlag über 250 Ringe. Die Folge ist die „Rote Laterne“ und das Aus in der Bezirksliga Stuttgart. Das droht auch dem SV Mönchberg der mit seinen 776 Ringen nicht vom Fleck kommt. Dagegen hat der drittletzte SV Rohrdorf II im Abstiegskampf nochmals Moral gezeigt und greift mit 791 Ringen, den viertletzten SV Iselshausen (777 Ringe) an. Ab Platz 16 (SV Weil im Schönbuch) beginnt derzeit das sichere Mittelfeld.

Bei der Einzelwertung steht Tino Mohaupt (282/1426 Ringe) unmittelbar vor dem Gesamtsieg. Tobias Huzel (SGi Musberg – 285/1414) und Thomas Braun (SV Ebhausen II – 285/1411) müssen schon auf einen Ausrutscher hoffen. Noch auf einem 280er Schnitt liegt die ehemalige Gechinger Junioren-Europameisterin Katja Braun (280/1400). Mit etwas Abstand folgen Christian Godde (SV Wimsheim 285/1384), Michael Wolf (SV Weil im Schönbuch (275/1382) und Heike Schwämmle (SV Rötenbach – 274/1380).Die Tabelle:

1. SGi Höfingen 4157 Ringe

2. SV Ebhausen II 4142

3. SV Rötenbach 4109

4. SGi Musberg 4099

5. SGi Aichelberg 4095

6. SK Sommenhardt 4090

7. SGi Stuttgart 4078

8. SV Hemmingen 4038

9. SSV Leutenbach 4021

10 SV Wimsheim 3987

11 SV Althengstett 3976

12 SGi Neuweiler 3968

13. SGi Deizisau 3944

14. SV Sulz 3942

15. SF Gechingen 3942

16. Weil im Schönbuch3928

17. SV Iselshausen 3910

18. SV Rohrdorf II 3890

19. SV Mönchberg 3872

20. SG Böblingen 3702