Beiträge mit tag "Standardgewehr

SK Dachtel hat Aufstieg nicht abgeschrieben

Schwarzwälder-Bote, vom 09.08.2012 21:00 Uhr

Bianca Meyer vom Tabellenzweiten SK Dachtel belegt als treffsicherste Frau Platz drei in der Einzelwertung. 
Foto: Kraushaar Foto: Schwarzwälder-Bote

Bianca Meyer vom Tabellenzweiten SK Dachtel belegt als treffsicherste Frau Platz drei in der Einzelwertung. Foto: Kraushaar Foto: Schwarzwälder-Bote

Quelle: http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.calw-sk-dachtel-hat-aufstieg-nicht-abgeschrieben.30be459c-4562-4641-bd54-6ca56e90497f.html

(amk). Die Kleinkaliberschützen des SV Wimsheim haben sich am letzten Wettkampftag noch einmal voll ins Zeug gelegt. Beim Saisonfinale kamen Christian Godde (279), Jens R. Müller (272) und Klaus Kessler (273) auf 824 Ringe und sicherten sich mit einem Schnitt von 817,2 Ringen souverän den Titel in der Kreisliga Calw/Leonberg und zudem den Aufstieg in die Bezirksliga Stuttgart.

Gute Chance das Team aus dem Altkreis Leonberg in die Bezirksliga zu begleiten hat die SK Dachtel. Die Mannschaft um die beste Einzelschützin, Bianca Meyer (275), wurde mit einem Schnitt von 803,5 Ringen Vizemeister, gefolgt vom SV Iselshausen der sich in den letzten beiden Wettkämpfen (808/806) auf Ergebnisse über der 800er-Marke stabilisiert hat.

Zum Schluss noch einmal aufgedreht haben der SV Rohrdorf II (788) mit Rainer Bühler (260), Volker Held (271) und Michael Sommer (257), der SV Wildbad (809) mit Gerd Bente (270), Joachim Gebhardt (280) und Eberhard Kröner (257) sowie der SV Sulz (790) mit Maren Freund (268), Theresa Furthmüller (263) und Lea Freund (259). Da hatte der Tabellenfünfte SV Althengstett (779) mit Harry und Albert Kraushaar (264/258) und Heiner Mergenthaler (257) noch Glück, dass von dessen Vorsprung noch drei Ringe übrig geblieben sind.

Dank einer sehr konstanten Rückrunde mit Ergebnissen von 772, 774 und 771 Ringen erkämpfte sich der SSV Calmbach den letzten einstelligen Tabellenplatz. Auf Rang zehn geht die SGi Neuweiler II nach ihrer schwächsten Saisonleistung von 718 Ringen über die Ziellinie. Den Kontrast dazu lieferte der Tabellenelfte SV Rohrdorf III. Günther Schönle (254), Claudio Cuomo (265) und Hermann Bechtold (250) verabschiedeten sich mit ihrer besten Teamleistung von 769 Ringen aus der Saison 2012.

Ein Platz aber gut 150 Ringe hinter den Rohrdorfern beginnt der Tabellenkeller. Dort findet sich auf dem 13. Plartz die neu formierten dritte Mannschaft des SV Althengstett wieder. Dahinter folgen der SV Heimsheim II und der SV Hemmingen II. Der SV Sulz II und die SG Höfingen auf den Rängen 15 und 16 haben jeweils einen Wettkampf weniger ausgetragen.

Der Gesamtsieg in der Einzelwertung geht an den Wimsheimer Christian Godde (1661), gefolgt von Carsten Meffert (1649) vom SV Iselshausen und Bianca Meyer (SK Dachtel/1646).

SV Oberlengenhardt rettet knappen Vorsprung ins Ziel

Schwarzwälder-Bote, vom 07.08.2012 21:02 Uhr

Sabrina Kalb als beste Einzelschützin der Bezirksliga hatte wesentlichen Anteil daran, dass sich der SV Oberlengenhardt am Schlusstag über die Meisterschaft freuen konnte 
Foto: Kraushaar Foto: Schwarzwälder-Bote

Sabrina Kalb als beste Einzelschützin der Bezirksliga hatte wesentlichen Anteil daran, dass sich der SV Oberlengenhardt am Schlusstag über die Meisterschaft freuen konnte

Foto: Kraushaar Foto: Schwarzwälder-Bote

Quelle: http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.calw-sv-oberlengenhardt-rettet-knappen-vorsprung-ins-ziel.5a7f3db0-6796-4ea2-8773-1b751bd2d6c9.html

Von Albert M. KraushaarDie Kleinkaliberschützen des SV Oberlengenhardt haben sich im Dreistellungskampf den Meistertitel in der Bezirksliga Stuttgart gesichert. Bei 5001 gegenüber 4996 Ringen des SV Rohrdorf war der Vorsprung nach 540 Wettkampfschüssen und maximalen 5400 Ringen am Ende allerdings recht knapp.

Der SV Rohrdorf gab mit Max Schönle (283), Simon Schmidtke (281) und Manfred Klotz (275) nochmals alles um beim Saisonfinale doch noch die Wende zu erzwingen. Doch die Oberlengenhardter standen der tagesbesten Teamleistung des Vizemeisters von 837 Ringen kaum nach. Angeführt von der starken Sabrina Kalb (286) konnten Tamara Pfrommer (276) und Katja Bayerbach (275) von ihrem knappen Vorsprung noch fünf Ringe ins Ziel retten.

Dagegen war bei den in Sachen Meisterschaft aussichtslosen Verfolgern die Luft raus. Der SV Mönchberg sicherte sich mit Sven Peisker (277), Gerhard Broos (275) und Sandra Zipperle (268) Rang drei, nachdem der schärfste Rivale, die SG Stetten/ Rems am Saisonende mit 814 und 819 Ringen deutlich abbaute. Ab Platz fünf hagelte es nochmals Saisonbestleistungen.

Der SV Heimsheim (834) war mit Michael Gritzbach (280), Daniel Meisenbacher (273) und Angela Gritzbach (281) gut drauf. Dahinter folgen im "Ein-Ringe-Abstand" die SGi Neuweiler (821) mit Gregor Stabel (281), Marion Schaible (271), Ralf Schäfer 268), der SV Althengstett (828) mit Maximilian Schwämmle (281), Jürgen Schwämmle (272) und Herbert Schnattinger (275) sowie die SK Sommenhardt (826) mit Steffen Schönthaler (279), Kathrin Schröder (271) und Sandra Billes (276).

Diese Leistungen gingen voll zu Lasten der SGi Aichelberg, die mit lediglich 809 Ringen gleich zwei Plätze auf Rang neun abgerutscht ist.

Der SV Ebhausen II stürzte ohne Frank Foshag mit 789 Ringen auf Rang 15 ab, dürfte mit seinem Schnitt von 806,2 Ringen jedoch für ein weiteres Jahr in der Bezirksliga bleiben. Ab dem SV Rötenbach auf Rang 16 könnte es mit einem Schnitt von 801,7 Ringen eng werden, zumal die Bezirksliga mit dem SV Hirschlanden auch noch einen Absteiger aus der Landesliga aufnehmen muss.

Aus der Kreisliga Calw/Leonberg kommen der SV Wimsheim (817,2) und die SK Dachtel II (803,5 Schnitt) aus der Kreisliga Esslingen/Waiblingen/Stuttgart der SV Schnait mit derzeit 805,2 Schnitt, wobei in dieser Liga noch ein Wettkampftag aussteht. Die ersten Hochrechnungen deuten auf die SG Schwann (789), Aufsteiger SG Welzheim (782) den SV Möttlingen (800) und die SF Gechingen als Absteiger hin.

Treffen diese Hochrechnungen ein, so käme das Aufbäumen der Gechinger mit ordentlichen 813 Ringen – Katja und Ralph Braun (281/275), Jörg Schwarz (255) – zu spät. Mit 801,3 im Schnitt steht man im Vergleich mit dem 16. der Tabelle, dem SV Rötenbach (801/801,7 Schnitt), um zwei Ringe im Minus.

Zulassungszahlen Deutsche Meisterschaften 2012

image

 

 

Zum Zeitplan der DM führt dieser Link.

Es kommt zum Wimpernschlagfinale!

Der Tabellenführer der Bezirksliga SV Oberlengenhardt schwächelte leicht, aber die Schützen vom SV Rohrdorf konnten dennoch nicht vorbei ziehen. Im Fernduell lag man am Ende des Tages mit einem Ring vor. Somit fehlen immer noch 7 Ringe zur Tabellenführer. Bei Gesamt 4164 (Oberlengenhardt) und 4157 Ringe (Rohrdorf) kommt es nun zum Wimpernschlagfinale am letzten Wettkampftag. Wir sind gespannt, wer den Meistertitel für sich entscheiden kann!

Max Schönle konnte zumindest mit sehr guten 282 Ringen die Tabellenführung in der Einzelwertung (von 94 Starter) zurückerobern.

 

SV Rohrdorf 1 – SV Ebhausen 2    827 : 814 Ringe

 

Einzelergebnisse: Max Schönle 282, Simon Schmidtke 270,  Manfred Klotz 264, Jürgen Held 275 und Frank Schmidtke 249 Ringe.

 

image

 

Standardgewehr Kreisliga A 2012 4. Wettkampf

Weiterhin erfolgreich auf Rang 6 und 11 liegen die Mannschaften SV Rohrdorf II und SV Rohrdorf III in der Kreisliga A Standardgewehr (KK 3×10).

Einzelergebnisse: Rainer Bühler 268, Michael Sommer 262, Marc Klumpp, 238, Volker Held 260, Hermann Bechtold 242, Günther Schönle 243 und Claudio Cuomo 251 Ringe.

 

 

image

nach oben