Beitrag drucken

Quelle: http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.calw-sv-rohrdorf-feiert-gelungenes-landesligadebuet.ac4428cf-cc8a-4a2a-8514-0bc2af6b47a7.html

Schwarzwälder-Bote, 26.04.2013 22:01 Uhr

    Benjamin Kammerer zählt zu den talentierten Nachwuchshoffnungen des SV Simmozheim. 
Foto: Kraushaar Foto: Schwarzwälder-Bote

    Benjamin Kammerer zählt zu den talentierten Nachwuchshoffnungen des SV Simmozheim. Foto: KraushaarFoto: Schwarzwälder-Bote

     

    Von Albert M. KraushaarDie Kleinkaliberschützen des SV haben sich am ersten Wettkampftag der Landesliga mit 1715 Ringen die Tabellenführung gesichert.

    Das Team um die Ex-Internationale Ramona Gößler (577), Thomas Kelemen (562) und Lisa Müller 576) führt mit einem Ring Vorsprung auf den SV Göggingen und acht auf den SV Mittelstadt das Zwanzigerfeld der höchsten Liga auf württembergischer Ebene an.

    In einer insgesamt im Vergleich zum Vorjahr schwächeren Konkurrenz feierte Aufsteiger SV Rohrdorf mit 1690 Ringen auf Rang fünf ein Klassedebüt. Die Rohrdorfer waren erst auf Grund zahlreicher Absagen als Nachrücker in die höchste Klasse aufgerückt, und haben sich mit den Neuzugängen Gregor Stabel (571 Ringe) von der SGi Neuweiler und dem Althengstetter Maximilian Schwämmle (555 Ringe) für die höchste Liga fit gemacht. Dritter Mann im Wertungstrio war Simon Schmidtke mit 564 Ringen.

    Dank des überragenden Michael Somiesky (575) konnte sich auch der dritte Kreisvertreter, der SV Simmozheim, deutlich vor den Abstiegsplätzen einreihen. Ein Ruhekissen sind die 1678 Ringe jedoch nicht, allerdings ist bei Timo Dörflinger (552); Benjamin Kammerer (551), André Kolb (547) noch einiges an Potenzial vorhanden.

    Die drei Abstiegsplätze nehmen der SV Hirrlingen, der SSV Leingarten (je 1654) sowie die SGi Nürtingen (1660) in Beschlag. Davor liegen die Aufsteiger SV Oberstetten (1668) und SGi Oedheim (1670). Mit der SGi Niederstotzingen (1670) und dem SV Hengstfeld (1672) hängen zum Rundenstart auch noch zwei renommierte Landesligisten hinten drin.