Beitrag drucken

Quelle: http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.calw-spitzengruppe-zum-rundenstart-auf-gutem-niveau.a4df4b65-bc1a-4d04-ae57-0d951b10bf04.html

Schwarzwälder-Bote, 24.09.2012 19:02 Uhr

    Klaus Kalmbach ist mit der SGi Ebershardt III erster Tabellenführer in der Kreisliga C der Luftgewehrschützen.  
Foto: Kraushaar Foto: Schwarzwälder-Bote

    Klaus Kalmbach ist mit der SGi Ebershardt III erster Tabellenführer in der Kreisliga C der Luftgewehrschützen. Foto: KraushaarFoto: Schwarzwälder-Bote

     

    (amk) Die Luftgewehr-Kreisliga C im Schützenkreis Calw, die erste Liga unter dem Punktemodus, startete auf gutem Niveau in die Winterrunde 2012/13. Vor allem die Spitzengruppe lieferte durch die Bank gute Ergebnisse.

    Bei der SGi Ebershardt III (1465) erwischten Dieter Claas (369), Klaus Kalmbach (369), Iris Hauser (364) und Klaus Claas (363) einen guten Start. Bei der SK Dachtel III (1458) bildeten Frank Klingenstein (371), Wilfried Boller (367), Ewald Schneider (360) und Philipp Schaible (360) das Wertungsquartett.

    Beim SV Ebhausen IV (1447) waren Ute Lis (377), Walter Kugele (370), Ulrich Huss (363) und Martin Pfeifle (337) am respektablen Ergebnis beteiligt, beim SV Rohrdorf III (1442) waren es Maurice Molt (369), Nils Apelt (360), Rainer Bühler (357) und Mike S. Koch (356).

    Aufsteiger SV Althengstett III kam dank Albert und Harry Kraushaar (373/367), Herbert Schnattinger (352) und Robert Futter (348) mit einem sicheren 1440:1429-Sieg vom ersten Wettkampf aus Holzbronn zurück. Für den direkten Tabellennachbarn wurden Marlen Bernhardt (364) sowie Ronny Ohngemach (363), Maik Bernhardt (359) und Jennifer Zahn (341) gewertet.

    Die Holzbronner bilden zusammen mit der SGi Aichelberg IV (1427), bei der Sandra Wentsch auf 367 Ringe kam, der SK Dachtel IV (1422) mit Roland Wellhäuser (365), der SGi Ebershardt II (1422) mit dem zweitbesten Einzelschützen Falko Borkhart (376) und der SG Schwann IV (1421) mit Holger Stange und Pia Großmann (beide 364) ein Mittelfeld das knapp 20 Ringe Vorsprung auf den SV Iselshausen II (1404) hat.

    Deren Wertungsquartett mit Wolfgang Theiss (367), Matthias Behler (348), Wendy Hiller (343) und Felix Hammann (346) ist auf Rang elf das letzte Team über der 1400-Ringe-Marke.

    Zu diesem Ziel fehlten der SGi Altensteig II bei ihrer 1397:1442 Niederlage beim SV Rohrdorf III nur drei Ringe, was zumindest nicht an Siegfried Dlugoszek (357) lag, der ordentlich aus den Startblöcken kam. Ebenfalls für diese Marke gut ist der SV Möttlingen II, bei dem Oliver Gäckle (359) im familieninternen Duell ein Ring besser war, als Papa Jürgen (358).

    Ab der SK Sommenhardt II, die trotz guter 372 Ringe von Kreischef Edmund Großmann nur 1389 Ringe erreichte, beginnt die Abstiegszone. Die SGi Aichelberg III kam ebenfalls auf 1389 Ringe.

    Zwischen diesen Teams, der SSGi Neuweiler III (1386) und dem SV Bad Herrenalb IV (1323) dürfte sich ein spannender der Abstiegskampf entwickeln, Schlusslicht SV Rötenbach III ist mit lediglich 1058 Ringen jetzt schon so gut wie abgestiegen.