Beitrag drucken

imageSportorganisationen müssen zunehmend ihre Fähigkeit unter Beweis stellen, ihre eigene Entwicklung professionell zu steuern und strategisch auszurichten. Das hierfür dringend notwendige Wissen vermittelt der sogenannte Sportentwicklungsbericht „Analysen zur Situation des Sports in Deutschland“. Der Sportentwicklungsbericht versteht sich als ein wissensbasiertes Steuerungsinstrument. Er analysiert die Situation der Sportvereine in Deutschland und bietet Handlungsempfehlungen. Mit Hilfe vorhandener Längsschnittdaten können Entwicklungen und Trends zur Zukunft der deutschen Sportvereine aufgezeigt werden. Er wird vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB), den 16 Landessportbünden sowie dem Bundesinstitut für Sportwissenschaft (BISp) getragen.

Im vergangenen Jahr wurde mit der Veröffentlichung des über 530-Seiten Bandes, mehrsprachigen Kurzversionen (deutsch, englisch, französisch), eines „Factsheets“ sowie des Sportartenbuches der (erste) sechsjährige Projektrahmen abgeschlossen.

DOSB und BISp haben die Fortführung dieses Erfolgsprojekts für den Zeitraum von weiteren drei Wellen von Mitte 2011 bis Anfang 2017 angeregt und auf den Weg gebracht. Die Konferenz der Landessportbünde hat entsprechend die Durchführung der Wellen 4 bis 6 des Sportentwicklungsberichts beschlossen. Mit diesem Beschluss wurde dieses Forschungsprojekt erneut ausgeschrieben und erneut an Prof. Dr. Christoph Breuer (Deutschen Sporthochschule Köln) vergeben.

Im September 2011 startete die vierte Befragungswelle des SEB mit dem Befragungszeitraum Anfang Oktober bis Ende Dezember 2011. Die nochmals verbesserte Beteiligung, an der Umfrage nahmen über 22.000 Vereine aus dem gesamten Bundesgebiet teil, deutet auf eine hohe Akzeptanz bei den Vereinen hin und verbessert die Belastbarkeit der Analysen.

Die Auswertung der vierten Welle hat bereits begonnen. Der Bundesbericht, eine kompakte Darstellung ausgewählter Ergebnisse, liegt nun vor. Neben einem modifiziertem Themenspektrum und entsprechend veränderten inhaltlichen Teilberichten wird auch beim Sportentwicklungsbericht 2011/2012 selbstverständlich an der Erstellung der Länderberichte festgehalten. Die Themenberichte zur 4. Welle des Sportentwicklungsberichts (Demographische Entwicklung, Ökonomische Bedeutung des Vereinssports / Finanzen: Folgen des Kostenanstiegs, Ehrenamt, Strategien und ihre Bedeutung, Sportstätten, Kooperation mit Ganztagsschulen, Der Sportverein und seine Abteilungen – Sportartendifferenzierung) werden sukzessive und bis Jahresende 2012 veröffentlicht.

Die Ergebnisse dieser bundesweiten Untersuchung können ein wichtiger Bestandteil von Entscheidungs- bzw. Organisationsentwicklungsprozessen sowie der politischen und strategischen Arbeit im jeweiligen Verband sein. Einige Spitzenverbände (Deutscher Fußball-Bund, Verband Deutscher Sporttaucher, Deutscher Tischtennisbund, Deutsche Reiterliche Vereinigung, Deutscher Schützenbund, Deutscher Tischtennisbund) haben im Rahmen dieser vierten Welle Sonderauswertungen in Auftrag gegeben.

PDF (800kb): Bundesbericht

Quelle: http://www.dosb.de/de/sportentwicklung/strategieentwicklung-grundsatzfragen/sportentwicklungsbericht/2011-2012/