Beitrag drucken

Quelle: http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.calw-sv-sulz-i-schiesst-sich-als-meister-zurueck-in-den-ligamodus.70a8f323-bd6b-412d-886b-04cb5b4d0a60.html

(amk). Der SV Sulz am Eck I hat es geschafft. Nach jahrelanger Abstinenz kehrte das Team als Meister der Luftgewehr-Kreisliga C in den Ligamodus zurück.

Im Schlepptau könnte mit dem SV Wildbad eine weitere erste Mannschaft der C Liga den Rücken kehren. Allerdings müssen die Enztäler bis zum endgültigen o.k. noch den Verlauf der Relegation auf Kreis-, Bezirks- und Landesebene abwarten.

Mit einem imponierenden Schnitt von 1465,2 Ringen feiert der SV Sulz am Eck den Aufstieg in die Kreisliga B. Der neue Meister überzeugte auch am Schlusstag mit dem Quartett Lea Freund und Theresa Furthmüller (je 371) Maren Freund 366 und Gerald Freund 364 und der drittbesten Saisonleistung. Rund 80 Ringe zurück folgt der SV Wildbad. Das Team um den Gewinner der Einzelwertung, Joachim Gebhard musste am zweiten Wettkampftag seine Führung an die Sulzer abgeben, verteidigte danach mit einer sehr konstanten Leistungskurve die Vizemeisterschaft gegen die nachdrängenden SGi Aichelberg III und den SV Sulz am Eck II. .

Dank der starken Vorrunde von Ralf Schlecht und Jochen Schmid konnte sich auch die SGi Aichelberg III bis zum vierten Wettkampftag Hoffnungen machen, danach musste man die Wildbader ziehen lassen. Im gleichen Maße wie die Aichelberger abbauten, baute der Viertplatzierte SV Sulz II auf und deutete an, dass mit ihm in der nächsten Saison zu rechnen ist.

Zu den Hauptkonkurrenten dürfte dann der SV Rotfelden I zählen, dem die zweitbeste Tagesleistung von 1452 Ringen gelang. Saisonbestleistungen meldeten zum Abschluss auch die SK Dachtel VI (1452) sowie der SV Holzbronn (1433). Am Tabellenende müssen sich der SV Möttlingen II, SSV Calmbach I und die SF Gechingen III auf den Gang in die Sicherheitsliga einstellen.

Bei der Einzelwertung kam Joachim Gebhard vom SV Wildbad mit 2259 Ringe zu einem Start-Ziel-Sieg, dahinter verbesserte sich Lea Freund vom neuen Meister SV Sulz I mit 2228 Ringen auf Kosten von Marlen Deck vom SSV Bad Herrenalb (2224 Ringe) auf Rang zwei. Abschlusstabelle: 1. SV Sulz I 8791, 2. SV Wildbad I 8709, 3. SGi Aichelberg III 8636, 4. SV Sulz II 8612, 5. SGi Ebershardt III 8607, 6. SV Rotfelden I 8584, 7. SK Dachtel VI 8523, 8. SF Gechingen II 8494, 9. SV Holzbronn 8493, 10. SV Rohrdorf IV 8453, 11. SGi Aichelberg IV 8453, 12. SV Bad Herrenalb IV 8424, 13. SV Möttlingen II 8386, 14. SGi Altensteig II 8343, 15. SV Althengstett III 8340, 16. SGi Neuweiler IV 8340, 17. SGi Schwann IV 8312, 18. SF Gechingen III 8296, 19. SSV Calmbach I 8220, 20. SV Möttlingen III 7121 Ringe.