SV Ebhausen sichert sich fünften Meistertitel in Folge

Beitrag drucken
Quelle: Von Von Albert M. Kraushaar 03.08.2016 – 16:31 Uhr

Starke Vorstellung: Tamara Pfrommer vom SV Oberlengenhardt brachte es auf beachtliche 575 Ringe. Foto: Kraushaar Foto: Schwarzwälder-Bote

Starke Vorstellung: Tamara Pfrommer vom SV Oberlengenhardt brachte es auf beachtliche 575 Ringe. Foto: Kraushaar Foto: Schwarzwälder-Bote

Die Kleinkaliberschützen des SV Ebhausen haben sich mit großem Vorsprung den Titel in der Landesliga gesichert.

 

Es ist seit 2012 die fünfte Meisterschaft in Folge für die Mannschaft aus dem oberen Nagoldtal – eine Leistung, die das Team um Ramona Kugele zum „Bayern München“ der Liga macht.

Mit 10 335 Ringen erzielte der SV Ebhausen das beste Gesamtergebnis seit dem „Jahrhundert-Rekord“ des SV Fenken mit 10 477 Ringen aus dem Jahr 2011 und mit 1738 Ringen auch das höchste Teamergebnis der abgelaufenen Runde.

Um die sportlichen Dimensionen zu verdeutlichen, reicht ein Blick in die Statistik. Unter den landesweit sieben Schützenbezirken ist der Bezirk Stuttgart mit sieben Teams im Zwanzigerfeld vertreten und von denen kommen vier aus dem Schützenkreis Calw. Alle vier hatten mit dem Abstieg nichts zu tun.

 

Neben dem SV Ebhausen als Meister haben der SV Simmozheim die Saison auf Rang zehn, der SV Rohrdorf auf Rang zwölf und der SV Oberlengenhardt auf Rang 14 abgeschlossen. Der SVO brachte es am Ende auf 10 028 Ringe und lag damit recht deutlich vor der Abstiegszone (9942).

Die drei Abstiegsplätze belegen der SV Bölgental, die KTSV Hösslinswart und der SV Oberstetten. Amtlich werden die Abstiegsplätze jedoch erst ab dem 31. Oktober, wenn alle Klassen abgerechnet sind und fest steht, wer das Abenteuer Landesliga auf sich nimmt. Aktuell dürfte es bei sieben Plätzen für den Bezirk Stuttgart bleiben, da die SGi Höfingen wohl den Platz der KTSV Hösslinswart einnehmen wird. SV Simmozheim – SV Rohrdorf 1679:1675. Es war eine Partie auf durchschnittlichen Landesliganiveau, wie es die Tabelle mit den Rängen zehn und zwölf sowie einem Saisonschnitt von 1678,5 Ringen beim SV Simmozheim, und 1675,3 Ringen beim SV Rohrdorf vermittelt. Für die Simmozheimer waren daran Michael Somiesky (570), Timo Dörflinger (557) und Benjamin Kammerer (552) beteiligt. Der SV Rohrdorf musste erneut ohne Gregor Stabel auskommen und hielt sich mit Max Schönle (560), Simon Schmidtke (564) und Maximilian Schwämmle (551) über Erwarten gut. SV Ebhausen – SV Oberlengenhardt 1733:1690. Großer Schießsport auf beiden Seiten, der dem SV Ebhausen mit Ramona Kugele (582), Lisa Müller (585) Lisa Frank (566), Thomas Kelemen (560) und Andreas Kugele (ohne Ergebnis) den fünften Meistertitel einbrachte. Respekt verdiente sich auch der SV Oberlengenhardt. Aus Außenseiter angereist, brachten Katja Bayerbach (563), Tamara Pfrommer (575/persönliche Bestleistung) und Sabrina Kalb (552) ihre beste Saisonleistung auf die Scheiben.

Die Einzelwertung gewann der bei Olympia in Rio startende Andre Link vom SSV Mundelsheim mit 3511 Ringen vor der mehrfachen Weltmeisterin Lisa Müller (SV Ebhausen/ 3494) und dem ehemaligen Internationalen Denis Weingart (SSV Leingar-ten/3489). Kerstin Kohler aus Dachtel, für den Tabellendritten SV Stetten/Horb am Start, wurde mit 3436 Ringen Siebte, Michael Somiesky (SV Simmozheim/3407) schaffte es auf Platz zehn. Ebenfalls in der höchsten Liga gut unterwegs waren Lisa Frank (SV Ebhausen/3394/Rang 15) und Sabrina Kalb (SV Oberlengenhardt/3386/Rang 17.)

nach oben