Beitrag drucken
Bei der Hauptversammlung des Schützenverein Rohrdorf konnte OSM Hermann Bechtold neben Bürgermeister Joachim Flik leider nicht so viele Gäste wie in den vergangenen Jahren begrüßen.

Nach einleitenden Worten und der Totenehrung, berichtete Bechtold von einem bewegtem Jahr 2014. Darunter waren viele sportliche Erfolge, aber auch große Baumaßnahmen, die den Verein weiter attraktiv machen.

Unter anderem wurden die Umbauten zum Grillplatz und vor allem der finanziell große Schritt, der 12 elektronischen Anlagen in der Luftdruckhalle, erwähnt. Diese große Investition, betonte Bechtold, konnte dank diverser Unterstützungen, aber vor allem auch durch Rücklagen so finanziert werden, daß der Verein dennoch wieder schuldenfrei, ins neue Jahr gehen wird.

Nach diversen Berichten von Jugendleiter, Kassier, Schriftführer und Kassenprüfung. Konnte Flik mit den versammelten Anwesenden Mitglieder eine einstimmige Entlastung der gesamten Vorstandschaft erteilen. Weiter betonte der Rohrdorfer Bürgermeister, den Stellenwert des Vereines, die weiterhin gute Jugendarbeit und die vorbildliche Arbeit der Vorstandschaft. Mit Mut und Vernunft, werden hier die Entscheidungen getroffen.

Bei diversen Ehrungen wurde u.a. der neue Schützenkönig Michael Sommer gekrönt. Weitere sportliche Auszeichnungen vor allem im Jugendbereich überreicht und Gerhard Schneider aus Rohrdorf für 25jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Nach vielen Jahren der Mitarbeit im Ausschuß, hatte Wilfried Schwarz seinen Rückzug angekündigt. OSM Hermann Bechtold dankte für die langjährige Unterstützung. Er bedankte sich mit einem Präsent und betonte auch gleich, daß Schwarz glücklicher Weise weiterhin als Kassenprüfer zur Verfügung stehen wird.

Bereits vor einem Jahr hatte OSM Bechtold angekündigt, mit Eintritt ins Rentenalter auch gleichzeitig den Vorsitz im Schützenvereines abzugeben. In den vergangen Monaten hatten dann die Ausschußmitglieder über diverse Lösungen diskutiert. Hermann Bechtold konnte zumindest überzeugt werden, daß er weiterhin als 2. Vorsitzender dem Verein in wichtiger Position erhalten bleibt.

Neben dem neu zu besetzenden Beisitzerposten, musste nun auch der 1. Vorsitz des Oberschützenmeisters (OSM) neu bestimmt werden. Hier konnte der bisherige 2. Vorstand Volker Held als Wahlvorschlag eingereicht werden. Bürgermeister Flik stellte den gesamten Wahlvorschlag (Gruppe I) der Versammlung vor und konnte danach auch in offener Abstimmung eine einstimmige Zustimmung erhalten.

Somit sind die bisherigen Posten bestätigt worden. Daneben wurde Claudio Cuomo als neuer Beisitzer bestimmt. Hermann Bechtold hat nun den 2. Vorsitz inne und Gemeinderatsmitglied Volker Held wurde neuer OSM.

Held bedankte sich bei Flik und der Versammlung für das ausgesprochene Vertrauen. Er sagte, daß er diesen Schritt nach reiflicher Überlegung, aber auch im Vertrauen der sehr guten Zusammenarbeit in der Gesamtvorstandschaft angenommen hat. Er möchte den Verein im gleichen Sinne weiterführen und sich dafür einsetzen, daß der SV Rohrdorf sein Stellenwert als sportlicher Verein und geselliger Anlaufpunkt in Rohrdorf, weiterhin Bestand hat. Er baut hier auf die hervorragende und konstruktive Zusammenarbeit mit den Mitglieder und Vorstandskollegen, sowie der Gemeinde Rohrdorf.

Als erste Amtshandlung hatte Held die einfache Aufgabe, sich bei seinem Vorgänger Bechtold für 10 Jahre aufopferungsvolle Arbeit und vorbildlichem Einsatz als Oberschützenmeister mit einem großen Präsent zu bedanken. Die Hauptversammlung stütze die Worte mit großem Applaus.

 

Das komplette Jahrbuch mit über 200 Seiten steht im Internet zur Verfügung.

 

Bilder unter http://sv.rohrdorf.net/galerie/