Beitrag drucken

amk). Vier Ergebnisse über der 1400er Ringe Marke: Die Teams der Luftgewehr Kreisliga C verabschiedeten sich überaus respektabel von der aktuellen Saison.

Allen voran die dritte Mannschaft des SV Rohrdorf, die als neuer Meister mit einem von 1442,0 eine Bereicherung für die Kreisliga B darstellen wird. Marcel Molt 372, Kai Klumpp 362, und Marc Klumpp 362 Ringe gelten als eine sichere Bank, dazu kommen Philipp Kübler 328, Fritz Klumpp 330, Florian Kübler 321 sowie der in der Rückrunde aussetzende Mike S. Koch, der die Vorrunde mit einem Schnitt von 366 Ringe absolviert hatte.

Schwieriger stellte sich die Situation für Vize SSV Bad Herrenalb dar. Der Mitaufsteiger lebte in erster Linie von Harry Wolf (376 Schnitt), der jedoch auch als Ersatzschützen für den Ligamodus in der ersten und zweiten Mannschaft gebraucht wurde. Trainerin Ulrike Müller (351) vertraut jedoch auf die weitere Entwicklung ihrer Nachwuchskräfte Alexander Mayer (362), Jana Hinkel (350), Nadine Sartorius (333) und Steffi Kumpfe (328).

Beim SV Rötenbach war Annika Dannemann (371 Ringe) Garant für den dritten Tabellenplatz – und den Aufstieg in die B Liga. Zusammen mit Konrad Bantel (362), Michael Irion 355 und Michael Kalmbach 341 erzielte sie mit 1429 Ringen die tagesbeste Teamleistung. Vierter wurde die SGi Schwann III gefolgt von der SK Sommenhardt IV. Die SGi Aichelberg IV (1357) und der SF Gechingen III (1358) die eine Art bilden das Mittelfeld. Die anderen Teams kämpften mit 1259 Ringen (SV Rotfelden II), 1244 Ringen (SV Holzbronn II), 1276 Ringen (SV Iselshausen III) und 1184 Ringen (SV Holzbronn III) gegen das Tabellenende, in dem der SV Höfen das Schlusslicht bildet. Erste Erfolge erzielte der Neuling vom Saisonstart (762 Ringe) bis zum internen Rekord beim Saisonfinale (1015 Ringe).

Mit Ulrike Müller (2134 Rang 9) Jana Hinkel (2137 Rang 7 – beide SSV Bad Herrenalb) – sowie Annika Dannemann als Gesamtsiegerin der Einzelwertung mit 2226 Ringen schafften drei Vertreterinnen den Sprung in die Top Ten. Die Plätze zwei und drei gingen an Maurice Molt (2197) und Kai Klumpp (2188) vom SV Rohrdorf, vierter wurde der junge Alexander Meyer (SSV Bad Herrenalb 2171) vor Routinier Fred Volz von der SGi Aichelberg (2153) und Marc Klump vom SV Rohrdorf mit 2139 Ringen. Die Tabelle: 1. SV Rohrdorf III 8652, 2. SSV Bad Herrenalb III 8604, 3. SV Rötenbach III 8496, 4. SGi Schwann III 8346, 5. SK Sommenhardt 8228, 6. SGi Aichelberg IV 8195, 7. SF Gechingen III 8191, 8. SV Rotfelden II 7705, 9. SV Holzbronn II 7517, 10. SV Iselshausen III 7347, 11. SV Holzbronn III 7272, 12. SV Höfen 5478 Ringe.

Quelle: Artikel anzeigen…