Beitrag drucken

Von Albert M. Kraushaar – Sportschießen SV Rohrdorf mit Pech bei Teamzusammenstellung

Das Niveau war spitze. 579:576:570 Ringe lautetet das Endergebnis auf den Medaillenplätzen der deutschen Meisterschaft der Sportschützen beim Kleinkaliber Dreistellungskampf . Das ist in der Spitze Gauß-/Gößler-Niveau ­– und das wohlgemerkt bei der weiblichen Jugend.

Was die Mädchen im Alter zwischen 14/15 am Freitag auf der Olympiaschießanlage ablieferte war nahezu unglaublich. In der Spitze lagen sie im Vergleich zur männlichen Jugend um 15 Ringe besser, in der Breite bis auf Rang 25 Ergebnisse über einem 280er Schnitt.

Für das Talentzentrum Rötenbach/Bad Herrenalb am Start belegten Teresa Röhl (569 Ringe) aus Hirschlanden) Platz fünf, Melanie Stabel (564) aus Neuweiler Rang 17 und Lisa Frank (562) aus Ebhausen Platz 20. Was die Nachwuchsschützinnen verbindet: Die durchweg guten Leistungen wurden bei allen drei angesichts der Ergebnisse in der Spitze nicht mit einem Medaillenplatz belohnt.

Teresa Röhl fehlte schlichtweg das nötige Quäntchen Glück. Sie lag am Ende gleichauf mit der Viertplatzierten, zu Bronze fehlte nur ein einziger Ring. Den 190 Ringen im Knieend-Anschlag folgten 193 Ringe liegend und abschließend 186 stehend. Ein Ring mehr liegend und die Hirschlandenerin hätte der besseren letzten Zehnerserie wegen auf dem Treppchen gestanden.

Nicht unbedingt ein glücklichen Händchen hatten die Verantwortlichen, die bei den nationalen Titelkämpfen in München die Aufstellungen für den SV Rohrdorf vorgenommen hatten. Das Junioren-Trio Röhl, Stabel, Frank wäre als Team auf 1695 Ringe gekommen und hätte ganz souverän die Silbermedaille gewonnen. Wer jedoch drei Teams und neun Schützen zur Auswahl hat, der braucht auch ein wenig Glück beim Zusammenstellen der Teams.

Nach dem Motto, „je größer die Auswahl, umso größer das Risiko“, standen die Mannschaften SV Rötenbach I mit 1677 Ringen und den Schützen Teresa Röhl (569), Melanie Stabel (564) sowie Eugen Dizer (544) auf Rang acht, der Rötenbach II mit 1661 Ringen in der Besetzung Lisa Frank (562), Nico Krauß (555) und Jonas Neuburger (544) auf Platz 13 sowie der SV Rötenbach III mit 1619 Ringen mit Jasmin Nothacker (548), Lena Müller (541) und Mona Jesser (530) auf dem 23. Platz am Ende allesamt mit leeren Händen da.

 

Quelle: Artikel anzeigen…