Beitrag drucken

Von Albert M. Kraushaar

Zahlreiche Positionswechsel kennzeichneten den zweiten Wettkampftag der Liegendschützen der Kreisliga A Calw.

Während Spitzenreiter SV Ebhausen mit 1762 Ringen durch Ramona Gößler (591), Thomas Braun (587) und Thomas Kelemen (584) seine Führung behaupten konnten, rückte der SSV Bad Herrenalb mit dem tagesbesten Teamleistung von 1769 Ringen von Michael und Jenny Klein (595/591) sowie Sarah König (579) -auf Rang zwei vor.

Der SV Simmozheim verdrängte im direkten Vergleich den SV Möttlingen mit 1755:1740 Ringen den Nachbarn auf Platz vier und machte selbst einen Sprung auf den dritten Platz. Bei den Simmozheimern kamen Florian Maurer (584), Benjamin Kammerer (586) und Timo Dörflinger (585) in die Wertung, bei den Möttlingern Gisela Großmann Mast (586), Martin Kraushaar (581) und Arnold Gäckle (573).

Plätze verloren haben die SF Gechingen (1727, nach zuvor 1743 Ringen) und der SV Rohrdorf (1711 nach 1748), was zu einem Gedränge im Mittelfeld geführt hat. Im Kampf um den Klassenerhalt hat Schlusslicht SSV Calmbach die Karten ganz neu gemischt. Mit dem drittbesten Tagesergebnis von 1755 Ringen konnten Jens Müller (588), der erstmals mitwirkenden Kurt Quiskamp (591) und Josef Buchholz (576) die Rote Laterne an die zweite Mannschaft des SV Rohrdorf weiterreichen. Die blieben mit 1695 Ringen als einzige Mannschaft unter der Marke von 1700 Ringen.

Als Vorletzter ebenfalls noch hinten drin ist die SGi Eberhardt, die mit einer Steigerung auf 1726 Ringe jedoch angedeutet hat, dass sie auf Dauer mit dem Abstiegskampf nichts zu tun haben will. Sollte den Calmbachern, die jetzt Drittletzter sind, noch einmal so ein gutes Ergebnis gelingen, dann könnte auch der SV Althengstett (Rang 17) noch in die Bredouille geraten.

Kreisliga A Olympisch Match, 2. Wettkampftag: 1. SV Ebhausen 3531 Ringe; 2. SSV Bad Herrenalb 3518; 3. SV Simmozheim 3501; 4. SV Möttlingen 3495; 5. SV Hirschlanden 3485; 6. SV Wimsheim II 3479; 7. SGi Höfingen 3472; 8. SK Dachtel 3471; 9. SF Gechingen 3470; 10. SGi Aichelberg 3463; 11. KTSV Hösslinswart 3460; 12. SV Rötenbach 3458; 13. SV Rohrdorf 3457; 14. SV Oberlengenhardt 3454; 15. SGi Musberg 3452; 16. SV Wimsheim 3436; 17. SV Althengstett 3435; 18. SSV Calmbach 3432; 19. SGi Ebershardt 3417; 20. SV Rohrdorf II 3403.

Quelle: http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.calw-ssv-calmbach-gibt-die-rote-laterne-ab.2f39899e-6014-45d2-b599-4a6d28436a59.html