Beitrag drucken

Quelle: http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.bad-liebenzell-sv-moettlingen-holt-die-sgi-ehningen-vom-thron.d128a724-0b9b-4b8b-99f1-86631915df2f.html

(amk),18.09.2013 07:48 Uhr

    Franz Faschko zeigte in der Aufgelegt-Runde durchweg Klasseleistungen und war in der Einzelwertung mit dem Luftgewehr ganz nahe am Limit. Foto: Kraushaar

    Franz Faschko zeigte in der Aufgelegt-Runde durchweg Klasseleistungen und war in der Einzelwertung mit dem Luftgewehr ganz nahe am Limit.Foto: Kraushaar

     

    Mit der SGi Ehningen als Titelverteidiger gingen die Senioren-Schützen in den letzten Wettkampftag der Sommerrunde 2013. Vor dem Schlusstag lagen der SV Möttlingen, die SGi Ehningen und der SV Rohrdorf ringgleich in Führung, am Ende setzte sich der SV Möttlingen dank der tagesbesten Teamleistung von 896 Ringen durch.

    Exakt drei Ringe lagen Maria Pöppke (300), Gisela Großmann-Mast (299) und Albert Kraushaar (297) besser als die SGi Ehningen (893) mit Rolf Feuchter (300), Helmut Baiter (299) und Wolfhart Rodestock (294). Vier Ringe Rückstand auf die Möttlinger hatte der SV Rohrdorf (892) mit Hermann Bechtold (296), Rainer Bühler (298) und Manfred Klotz (298) durch. Der SV Wimsheim, der am zweiten Wettkampftag mit 899 Ringen eine neue Ligabestmarke aufgestellt hatte, wurde mit einem Schnitt 889,0 Vierter.

    Mit über 20 Ringen Rückstand führt der SV Althengstett (885,1 Ringe) ein Mittelfeld an, das über die stark verbesserte SK Dachtel (881,5), den SV Möttlingen II als bestes Luftpistolenteam (880,3), die SSGi Magstadt (878,5) SGi Ehningen II (875,8) bis zum Zehnten SV Ebhausen (875,5) reicht. Als bester Neueinsteiger hat sich die SK Sommenhardt mit 866,7 Ringen bis auf Rang elf hochgearbeitet. Nach drei starken und zwei schwachen Wettkämpfen am Saisonende musste die SGi Schwann auf dem vorletzten Platz (855,0) noch die SGi Deckenpfronn (857,0) vorbei lassen, die Rote Laterne geht mit Abstand an den Liganeuling SV Heimsheim (804,5).

    Absolut erstklassig war die Entscheidung bei der Einzelwertung der Gewehrschützen der Senioren-Aufgelegt-Runde. Mit 1798 von 1800 möglichen Ringen sicherte sich Franz Faschko von der SSGi Magstadt Platz eins. Der Schafhausener, der die Meisterschaften für den SV Althengstett bestreitet, erzielte vier Mal das Maximum von 300 und zweimal 299 Ringen. Platz zwei geht an Rainer Bühler vom SV Rohrdorf der bis zum vierten Wettkampftag ringgleich mit vorne lag, dann jedoch mit zwei 298er Serien Franz Faschko ziehen lassen musste. Mit einer 300er Schlussserie verteidigte Edmund Grossmann von der SK Sommenhardt 1792 Ringen seinen dritten Rang gegen Gisela Großmann-Mast (299/ 1789) vom SV Möttlingen und Herbert Schnattinger (299/ 1787) vom SV Althengstett.

    Bei den Luftpistolenschützen gab es an der Ausnahmestellung von Helmut Baiter von der SGi Ehningen nichts zu rütteln. Der Bronzemedaillengewinner von 2012 gewann mit 1749 Ringen vor Roland Schors (SV Möttlingen II/1732). Bis zum Schlusstag hielt Bernd Rahm von SV Ebhausen (287/1728) in der Spitze gut mit. Zum Saisonabschluss treffen sich die 17 Mannschaften am Samstag, 21. September, ab 14.30 im Schützenhaus Althengstett zum großen Finale um den 2012 erstmals ausgeschossenen Wanderpokal.

    „Dieser Wettkampf soll alle Gruppen zum gegenseitigen Kennenlernen zusammenführen, dazu sind alle Vereine aus den Kreisen Böblingen, Leonberg und Calw, die für 2014 einen Neueinstieg planen, zum reinschnuppern eingeladen“, macht Ligaleiter Herbert Schnattinger Werbung für das Aufgelegt-Finale.