Beitrag drucken

Quelle: http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.calw-sv-ebhausen-schafft-titelverteidigung.939fe450-d49f-4cce-9dc1-56e7e53b64c5.html

Schwarzwälder-Bote, 29.07.2013 19:05 Uhr

    Der SV Ebhausen – hier Andreas Kugele – untermauerte mit der tagesbesten Leistung seine Extraklasse. 
Foto: Kraushaar Foto: Schwarzwälder-Bote

    Der SV Ebhausen – hier Andreas Kugele – untermauerte mit der tagesbesten Leistung seine Extraklasse. Foto: KraushaarFoto: Schwarzwälder-Bote

    Von Albert M. Kraushaar Die Kleinkaliber-Schützen des SV Ebhausen sicheren sich am letzten Wettkampftag der Landesliga mit einem sicheren 1720:1661-Heimsieg über die KTV Hösslinswart die zweite Meisterschaft in Folge.Die Mannschaft um die aktuelle A-Nationale Ramona Gößler beendete die Runde mit einem Vorsprung von 89 Ringen auf den SV Mittelstadt. Platz drei belegt der SV Wiesensteig vor dem SV Buch und dem SV Stetten/Horb. Am Tabellenende müssen mit der SGi Nürtingen, der SGi Oedheim und dem SV Hirrlingen die letzten drei den Gang in die Bezirksligen antreten.

    Der SV Simmozheim auf Rang 14 hatte am Schluss einen sicheren Vorsprung auf die Abstiegsplätze. Das gilt noch mehr für Aufsteiger SV Rohrdorf (10 112 Ringe), der seine erste Landesliga Saison auf dem respektablen zehnten Rang abgeschlossen hat. SV Ebhausen – KTV Hösslinswart 1720:1661. Fast schon standesgemäß ließ der Tabellenführer die Saison mit der tagesbesten Teamleistung – erzielt von Lisa Müller (580), Ramona Gößler (577) und Andreas Kugele (563) – ausklingen und sicherte sich damit souverän den zweiten Meistertitel in Folge. Für die Gäste verlief der Wettkampftag in die umgekehrte Richtung. Christoph Frei (556), Eric Lachenmaier (556), Sascha Bergert (549), Kurt Rieth (547) und Jürgen Spieß (540) boten durch die Bank überwiegend Landesliga-Durchschnitt und fielen von Rang zwölf auf 16 zurück. SV Simmozheim – SV Rohrdorf 1677:1678. Hauchdünn mit einem Ring Vorsprung gewann der Aufsteiger mit seiner jungen Formation bestehend aus Gregor Stabel (565), Simon Schmidtke (559) und Max Schönle (554) bei den etablierten Simmozheimern, bei denen die Routiniers Michael Somiesky und Timo Dörflinger (beide 564 Ringe) sowie Benjamin Kammerer (549) das Wertungstrio bildeten. Das reichte, um sich mit einem Schnitt von 1682,7 Ringen auf Rang 14 ein weiteres Jahr in der höchsten Kleinkaliber Liga zu sichern. Knapp drei Ringe besser im Schnitt schloss der SV Rohrdorf ab, der sich als Aufsteiger über einen respektablen zehnten Rang freuen darf.

    In der Einzelwertung belegen die derzeit bei der Europameisterschaft in Kroatien weilenden Andre Link vom SSV Mundelsheim (586/ 3482) und Ramona Gößler vom SV Ebhausen (577/3458) die Plätze eins und zwei. Lisa Müller, ebenfalls vom SV Ebhausen (580/3472), ist Dritte. Michael Somiesky vom SV Simmozheim (564/3436) ist auf Rang sieben zurückgefallen. Ebenfalls Plätze verloren (auf Rang 16.) hat die Dachtelerin Kerstin Kohler (562/ 3404) im Team des SV Stetten/Horb.