Beitrag drucken

Quelle: http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.calw-meister-sgi-ebershardt-iii-rueckt-in-den-liga-modus-auf.49119686-1fd5-4cff-9e45-5e78f1513db5.html

Schwarzwälder-Bote, 25.02.2013 19:02 Uhr

(amk). Spitzenreiter SGi Ebershardt III ließ beim Saisonfinale der Luftgewehr- Kreisliga C mit einem 1467:1432-Erfolg beim SV Rohrdorf III nicht mehr anbrennen und sicherte sich mit einem Vorsprung von 48 Ringen den Titel.

Diese 20 Mannschaften zählende Liga ist die erste Klasse unter dem Ligamodus, so dass die Ebershardter Mannschaft mit Dieter und Claus Claas, Klaus Kalmbach, Iris und Marvin Hauser, Sören Weik sich in der kommenden Saison im Mann gegen Mann Modus um Punkte in der Kreisliga B stellen muss.

Völlig verdient, denn die Ebershardter stellten mit Dieter Claas einen der konstantesten Schützen der Liga, mit Iris Hauser (386 Ringe) das höchste Einzel- und mit 1482 Ringen das beste Teamergebnis. Platz zwei geht an die SK Dachtel III, die vor allem von den guten Ergebnissen von Philipp Schaible (375) und Routinier Frank Klingenstein (370) profitierten.

Knapp 100 Ringe hinter Meister Ebershardt zurück belegt die SK Sommenhardt III Rang drei. Dreiviertel von diesem Rückstand gehen auf den ersten Durchgang zurück, als das Team um Kreischef Edmund Großmann mit enttäuschenden 1389 Ringen vom viertletzten Platz aus in die Runde gestartet ist. Unerwartet stark präsentierte sich der SV Ebhausen IV. Eine Schwankung von 1433 auf 1458 Ringe, der Rest immer um einen Schnitt von 1446 Ringen, das wurde am Saisonende mit Rang vier belohnt. Einen wesentlichen Anteil an diesem Erfolg hat die neue Sportkreis-Geschäftsstellenleiterin Ute Lis, die mit einem Schnitt von 370.5 Ringen bei der Einzelwertung auf Rang fünf als beste Damen im 120 Schützen umfassenden Teilnehmerfeld abschloss.

Dank ihrem starken Schlussspurt von 1348 und 1453 Ringen verbesserte sich der SV Rotfelden noch auf Rang fünf. Eine Mannschaft mit der man im kommenden Jahr rechnen muss, zumal sie mit Ralf Böckler auch den Gewinner der Einzelwertung in ihren Reihen hat. Der SV Rohrdorf III hat es vorab schon zu spüren bekommen, er wurde mit seinen 1432 Ringen auf der Zielgeraden überflügelt. Ab Aufsteiger SV Althengstett (Rang sieben 1436,2 Schnitt) beginnt das sichere Mittelfeld das bis zur SGi Neuweiler III (Rang 13 1407,2) reicht. Auf den letzten Drücker in Sicherheit gebracht hat sich der SV Möttlingen II und die SGi Altensteig II. Bei den Möttlinger trug Oliver Gäckle (370) mit seinem erstmaligen Sprung in die Top Ten den Hauptteil zu den 1410 Ringen bei, bei Altensteig gehen die 1418 Ringe vor allem auf das Konto von Siegfried (353), Annika (358) und Sebastian (356) Dlugoszek. Das reichte auf Rang 15 zum Klassenerhalt, als erster Absteiger muss die SGi Aichelberg III mit einem Schnitt von 1383,5 Ringen den Gang in die Kreisliga D antreten. Begleitet werden sie dabei von der SGi Schwann IV (1359,5) SGi Aichelberg IV (1352,0) SSV Bad Herrenalb IV (1350,3) und vom SV Rötenbach III (1290,2 Schnitt).

Die Einzelwertung geht mit 378/2241 Ringen an Ralf Böckler vom SV Rotfelden vor Dieter Claas (375/2234) und Frank Klingenstein (SK Dachtel (270/2226). Auf Rang vier konnte Edmund Großmann (Sommenhardt 371/2224) den Angriff von Ute Lis (SV Ebhausen 374/2223) ganz knapp abwehren.

Die Tabelle: 1. SGi Ebershardt III 8787, 2. SK Dachtel III 8739, 3. SK Sommenhardt III 8679, 4. SV Ebhausen IV 8678, 5. SV Rotfelden I 8625, 6. SV Rohrdorf III 8623, 7. SV Althengstett III 8617, 8. SGi Ebershardt II 8574, 9. SV Holzbronn I 8569, 10. SF Gechingen II 8495, 11. SV Iselshausen II 8494, 12. SK Dachtel VI 8474, 13. SGi Neuweiler III 8443, 14. SV Möttlingen II 8394, 15. SGi Altensteig II 8344, 16. SGi Aichelberg III 8301, 17. SGi Schwann IV 8157, 18. SGi Aichelberg IV 8112, 19. SV Bad Herrenalb IV 8102, 20. SV Rötenbach III 7741