Nachwuchs-Trio hegt Medaillenhoffnungen

Beitrag drucken
Quelle: http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.sportschiessen-nachwuchs-trio-hegt-medaillenhoffnungen.347bf2de-891d-45e6-a334-8747669c7ca3.html

Hoffnung auf Edelmetall: Sabrina Kalb vom TV Oberlengenhardt versucht bei der deutschen Meisterschaft ihr Glück im Team SV Berg. Fotos: Kraushaar Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Albert M. Kraushaar 20.08.2017 – 22:00 Uhr

Hoffnung auf Edelmetall: Sabrina Kalb vom TV Oberlengenhardt versucht bei der deutschen Meisterschaft ihr Glück im Team SV Berg. Fotos: Kraushaar Foto: Schwarzwälder-Bote

Von „dabei sein ist alles“ bis „Medaillenhoffnungen“ reicht die Bandbreite der Erwartungen im Kleinkaliber-Dreistellungskampf bei den Sportschützen des Schützenkreises Calw bei den in Kürze anstehenden deutschen Meisterschaften in München.

Die erzielten Leistungen bei den württembergischen Meisterschaften zeigen vor allem bei der weiblichen Konkurrenz in Richtung Treppchen.

Mit den beiden Simmozheimern Andre Kolb (566 Ringe/Rang 10) und Michael Somiesky (563/Rang 14) in der Einzelwertung sowie dem für den SV Rohrdorf startenden Trio Marco Appenzeller (562/Rang 12), Tobias Huzel (558/Rang 17) und Kevin Pfaff (546/Rang 35) in der Teamwertung ist der Kreis Calw in der Schützenklasse mit fünf Akteuren bei den nationalen Titelkämpfen vertreten.

Sechs Startplätze sind die Ausbeute bei den Damen. Die Leistungen von Jenny Klein, Beate Köstel (beide 578 Ringe) und Katja Braun (541) – alle für den SSV Bad Herrenalb am Start – wecken durchaus Medaillenhoffnungen. Dies gilt auch für das Trio Ramona Kugele (575), Sabrina Kalb (566) und Lisa Müller (582). Alle drei treten in München für den SV Berg an. Lisa Müller als Siegerin und Jenny Klein (Bronze) sind mit Medaillen von der Landesmeisterschaft zurückgekehrt.

 

In der Jugendklasse hat sich Alexander Meyer vom Talentzentrum Rötenbach mit 556 Ringen als Landesmeister für die nationalen Titelkämpfe qualifiziert. Marco Schneider von der SK Dachtel überraschte mit 550 Ringen und Platz vier. Silber bei der weiblichen Jugend holte sich Ronja Doschen vom SV Simmozheim mit 563 Ringen, Bronze Tabea M. Breuninger vom Talentzentrum Rötenbach. Jana Hinkel, bei der Landesmeisterschaft ebenfalls für das TZ Rötenbach angetreten, erreichte Rang acht mit 540 Ringen. Damit konnte sie sich ebenfalls einen Startplatz für München erkämpfen.

Die Dameklasse sind am Olympischen Wochenende (ab 25.August) am Start. Eine Woche später ruhen am zweiten Wochenende die Medaillenhoffnungen des Schützenkreises Calw auf den A- und B- Juniorinnen. Sarah Würz (560), Melanie Stabel (576) und Sophie K. Petry (568) – alle für die SGi Neuweiler am Start – zeigten schon die Form für eine Medaille in der Teamwertung.

Zudem sind die Sportfreunde Gechingen mit Andre Turu (555), Sven Lauxmann (530), Jonathan Hauff (529) sowie der SV Ebhausen mit Lisa Frank (553), Jessica Bertsch (546), Lena Müller (545) und Sophia Frank (534) mit dabei.

Bei den Senioren hielten der Oberschwandorfer Robert Lis und Rainer Münzinger (beide im Team SV Althengstett) mit 550 und 546 Ringen die Fahne in den Wind. Robert Lis wurde mit dieser Leistung Landesmeister, Rainer Münzinger gewann die Bronzemedaille.

nach oben