SSV Bad Herrenalb vor Titelverteidiger SV Hirschlanden

Beitrag drucken
Quelle: Von Albert M. Kraushaar 13.10.2016 – 18:42 Uhr

Thomas Gröning von der SGi Aichelberg brachte es auf 590 Ringe. Foto: Kraushaar Foto: Schwarzwälder-Bote

Thomas Gröning von der SGi Aichelberg brachte es auf 590 Ringe. Foto: Kraushaar Foto: Schwarzwälder-Bote
 

Die SGi Schwann und die SGi Höfingen haben ihre Teams zurückgezogen, die SK Dachtel ist abgestiegen. Da ist Raum für drei Neue in der Kreisliga A Olympisch Match.

 

Von denen hatten die Liegendschützen der Sportfreunde SF Gechingen II mit 1733 Ringen auf Platz zehn den besten Start. Der SV Wildbad (1712/Rang 16) und die SGi Ebershardt (1697/Rang 19) hängen gleich hinten drin.

Vorne deutet alles auf eine interessante Runde hin. Nach dem ersten von sechs Wettkämpfen führt der mehrfache Ligameister SSV Bad Herrenalb vor Titelverteidiger SV Hirschlanden und dem SV Ebhausen. Ebenfalls noch gut im Rennen die SGi Musberg und die SGi Aichelberg.

Fünf Mannschaften, gerade mal zehn Ringe voneinander getrennt, so viel Konkurrenzkampf gab es in dieser Liga schon lange nicht mehr. Da ist bei den kommenden Wettkämpfen Spannung angesagt.

 

Die Verfolgergruppe wird vom SV Althengstett angeführt. Nach zuletzt zwei Jahren Abstiegskampf hat sich das Team dank Neuzugang Horst Gutscher stabilisiert.

Im Kreis der Vereine, die versuchen, das Niveau vergangener Tage wieder zu erreichen, sind der SV Oberlengenhardt, der SV Simmozheim, der SSV Calmbach und der SV Rötenbach zu finden. Der SV Möttlingen steckt mit seinen 1700 Ringen schon mitten im Abstiegskampf.

In der Einzelwertung liegen mit Jenny Klein (596 Ringe/SSV Bad Herrenalb) und Tobias Huzel (592/SGi Musberg) zwei DM-Teilnehmer vorne, gefolgt von Altmeister Michael Gritzbach (591/SV Wimsheim II).

Mit einer persönlichen Bestleistung von 590 Ringen schob sich Thomas Gröning von der SGi Aichelberg erstmals in die Spitzengruppe, gefolgt von einem Trio mit 589 Ringen: Rainer Bühler vom SV Rohrdorf, Thomas Braun vom SV Ebhausen und Fabian Panchyrz vom SV Hirschlanden. Mit Timo Dörflinger (SV Simmozheim), Heiko Blächle (SGi Musberg) und Axel Müller (SV Ebhausen) vervollständigt eine zweite Dreiergruppe mit je 588 Ringen die Top Ten.

Man darf davon ausgehen dass sich noch einige Verschiebungen ergeben, denn mit den DM-Teilnehmern Katja Braun (587/SF Gechingen), Ronald Röhl (585/SV Hirschlanden), Sabrina Kalb (584/ SV Oberlengenhardt) und dem mehrfachen Deutschen Meister Michael Klein (584/ SV Bad Herrenalb) sind noch ausgewiesene Liegendspezialisten im Rennen.

Ob da Landesjugendschützenkönig Sven Lauxmann (587/Rang elf) auf Sicht schon mithalten kann, erscheint fraglich.

 
 
nach oben