SK Dachtel patzt und verhilft SF Gechingen II zum Aufstieg

Beitrag drucken
Quelle: Von Albert M. Kraushaar 17.03.2016 – 14:59 Uhr

Albrecht Klinnert Foto: Kraushaar Foto: Schwarzwälder-Bote

Albrecht Klinnert Foto: Kraushaar Foto: Schwarzwälder-Bote

Bei allem guten Willen, den die junge Mannschaft des Tabellenführers SF Gechingen II in die Saison investiert hat, ohne den Patzer von A-Liga Schlusslicht SK Dachtel hätte es für den neuen Meister der Olympisch Match Kreisliga B nicht zum Aufstieg gereicht.

 

Der wäre vermutlich im nächsten Jahr fällig gewesen. Das Team (1707 Ringe am letzten Wettkampftag) um SFG-Sportleiter Jürgen Weber (573) hat mit Sven Lauxmann (547), Andre Turu (561) Sophia Frank (573) und Jonathan Hauff (543) trotz diverser Rückschläge Potenzial.

Das hat die zweite Mannschaft von Vizemeister SGi Ebershardt in der Schlussphase der Saison nicht gezeigt. 1708 und 1698 Ringe waren zu wenig, um die Führung aus der ersten Hälfte der Saison ins Ziel zu retten. Einen guten Rundenabschluss legten der SV Wildbad (1710) mit Gerd Bente (571), Joachim Gebhard (568) und Eberhard Kröner (571), der SV Sulz am Eck (1700) mit Maren Freund (573), Frank Lehmann (568) und Lea Freund (559) sowie die zweite Mannschaft des SV Rohrdorf (1705) mit Volker Held (569), Claudio Como (564) und Michael Sommer (572) hin.

Der SV Iselshausen II ist mit nur zwei Schützen am letzten Wettkampftag angetreten (1066 Ringen). Dafür bekommen sie die Rote Laterne der Liegendrunde 2015/16 in der Kreisliga B.

 

In der Einzelwertung hatte sich bereits früh abgezeichnet, dass an Ralph Ballhorn vom SV Hirschlanden kein Weg vorbei führt. Trotz seiner schwächsten Saisonleistung von 572 Ringen setzte er sich locker mit 3487 Ringen gegenüber Albrecht Klinnert (SGi Ebershardt/3452) und Philipp Schaible (SK Dachtel II/3440) durch. Dahinter platzierte sich Jürgen Weber (SF Gechingen II/3434), dicht gefolgt von Thomas Krauß (SGi Ebershardt II/3433).

nach oben