Beitrag drucken
Oberschützenmeister Volker Held konnte am vergangenen Samstag im Schützenhaus Bürgermeister Joachim Flik, örtliche Gemeinderäte, Vertreter der Freiwilligen Feuerwehr und den örtlichen Vereinen begrüßen. Desweiteren hieß er alle Schützenkameradinnen und Kameraden, Freunde und Gönner des Vereines herzlich willkommen.

Nach der Totenehrung durch die Versammlung, berichte Held vom vergangenen Jahr. Dabei wurden sportliche, ehrenamtliche und gesellschaftliche Veranstaltungen besonders von ihm herausgearbeitet. Dabei waren die erfolgreichen Teilnahmen bis hin zu den Deutschen Meisterschaften und spannende Ligawettkämpfe. Insbesondere das Auflageschießen für Generationen ab dem 46. Lebensjahr werden auch beim Schützenverein Rohrdorf immer beliebter. Der SVR ist hier direkt bis in die Landesliga durchgestartet. Auch gab es im Jahr 2015 zum ersten Mal das Johanniterpokalschießen für Luftgewehrauflageschützen in Rohrdorf.

Einen kurzen Rückblick gab es auch auf das Ostereierschießen, Mobil ohne Auto, die Burgbewirtung, das große Pokalschießen, das Adlerschießen, den Familiengrillabend, die Dorfweihnacht, die gemeinsamen Wanderungen und die schöne Waldweihnacht mit Nikolaus im Schützenhaus.

Besonderes bedankte sich OSM Held nochmals bei der Fa. Seeger Formenbau, die für die aktiven Schützen neue Vereinsjacken gespendet hatte und bei der Fa. Luxholm Treppen, die uns ein Polo Shirt spendiert hatte.

Zur Instandhaltung und Pflege des Schützenhauses fanden insgesamt sechs Arbeitsdienste statt. Die Beteiligung an den Arbeitsdiensten hätte allerdings etwas besser sein können, merkte Held kritisch an.

Nach der Strategiesitzung im vergangen Jahr, wird es vor allem Schwerpunkte bei den sanitären Einrichtungen geben. Die Modernisierung ist auch notwendig, um den Wirtschaftsbetrieb weiter attraktiv zu halten. Sportlich soll es dann mit der Umrüstung der Kleinkaliber-Anlagen auf Elektronik weitergehen. Beide Maßnahmen sind sowohl finanziell wie auch personell sehr anspruchsvoll.

Zum Abschluß machte er noch etwas Werbung für unseren Stammtisch am Sonntag. „Wir haben hier noch etwas, was es in vielen Gemeinden schon lange nicht mehr gibt. Jung und Alt sitzen gemeinsam zusammen und sprechen über aktuelle Themen und alte Geschichten aus Rohrdorf, die sonst in Vergessenheit geraten. Kommen Sie einfach einmal vorbei, ob mit dem Bike, zu Fuß oder mit dem Auto. Im Sommer sitzt man hier in der wunderschönen Natur und im Winter am warmen Ofen.“

Mit diesen Worten und dem Dank bei allen Vereinsmitgliedern und Helfern für die sportlichen Leistungen, die Unterstützung und die ehrenamtlichen Tätigkeiten, sowie bei unserem Bürgermeister Herr Flik und der Gemeinde für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung, schloß Volker Held seine Rede.

Weitere Berichte der Vorstandschaft

Schriftführer Axel A. Brunner legte wieder ein mehr als 200seitiges Jahrbuch mit Presseberichten, Fotos, Ergebnislisten und vieles mehr der Versammlung vor. Dieses kann auch im Internet eingesehen werden. –> http://sv.rohrdorf.net/2016/01/jahrbuch-2015/

Der Schützenverein hat derzeit 114 Mitglieder.

Auch Jugendleiter Fritz Klumpp berichtete von einem erfolgreichen Jahr und fleißigen Trainer. Auch Stoll merkte aber an, daß die Nachwuchszahlen natürlich sich nicht so positiv entwickeln, wie sie sein sollten.

Kassier Jürgen Held konnte 2015 wieder ein gutes positives Ergebnis in der Bilanz vermelden. Der Verein ist damit auch weiterhin finanziell mehr als gesund. Und das nachdem 2014 mit den großen Investitionen in den elektronischen Luftdruckanlagen erst eine große Summe umgesetzt wurde.

 

Nach den Berichten der Amtsinhaber und den Kassenprüfern, empfahl auch Bürgermeister Joachim Flik die Entlastung der gesamten Vorstandschaft. Die Hauptversammlung entlastet einstimmig (keine Gegenstimmen, keine Enthaltungen) die gesamte Vorstandschaft. Bürgermeister Flik lobte auch das gesunde Vereinskonstrukt und merkte an, daß die Vorstandschaft hervorragende Arbeit leistet.

Ehrungen

Stolz wurden die langjährigen Mitglieder für ihre Treue geehrt. Erika Borkhardt und Patrick Borkhardt sind bereits seit 25 Jahren im Verein. Für sogar fünfzigjährige eiserne Treue, bekamen Richard Held, Rolf Stoll und Helmut Renz unter anderem Goldene Nadeln vom Deutschen Schützenbund und vom Verein überreicht.

Geehrt wurden 11 Schützen für die erfolgreiche Teilnahme an der vereinsinternen Monatsserie. Desweitern konnten Ehrungspreise für die erfolgreiche Teilnahme an Meisterschaften überreicht werden. Darunter waren zum Teil erfolgreiche Starts bei den Deutschen Meisterschaften in Hannover, Dortmund und München. Dafür wurden Manfred Klotz, Max Schönle, Simon Schmidtke, Gregor Stabel, Hermann Bechtold und Rainer Bühler geehrt. Gregor Stabel konnte sich aktuell im Januar sogar für die Junioren-Europameisterschaften qualifizieren!

Helmut Renz (im Bild rechts) erhält den Dank von OSM Volker Held (links) für 50 Jahre treue Mitgliedschaft zum örtlichen Schützenverein.

Helmut Renz (im Bild rechts) erhält den Dank von OSM Volker Held (links) für 50 Jahre treue Mitgliedschaft zum örtlichen Schützenverein.

 

Auszeichnungen gab es auch für erfolgreiche Teilnehmer des beliebten Königsadlerschießen (September). Jürgen Held als 3. Ritter, Rainer Bühler als 2. Ritter und Manfred Klotz als 1. Ritter erhielten Anstecknadeln. Schützenkönig Julian L. Brunner war entschuldigt und trägt aber die Kette samt Namensplakette beim nächsten offiziellen Auftritt.

Wahlen der Gruppe II

In geraden Jahren wird die Gruppe II gewählt. Zur Wahl standen 2. Oberschützenmeister Hermann Bechtold, Schriftführer Axel A. Brunner, stv. Sportleiter Günther Schönle, stv. Jugendleiter Manfred Klotz, Beisitzer Michael Sommer, Beisitzer Claudio Cuomo und Kassenprüfer Wilfried Schwarz. Dies war gleichzeitig der Wahlvorschlag an die Versammlung. Weitere Vorschläge konnte Wahlleiter Bürgermeister Flik nicht entgegennehmen. Alle Vorschläge wurden ohne Enthaltung und ohne Gegenstimme jeweils dann einstimmig gewählt. Damit sind bisherigen Amtsinhaber für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. Alle Gewählten nahmen die Wahl dankend an.

Oberschützenmeister Held stellte dann noch fest, daß keine weiteren Anträge eingegangen sind und schloß dann, nach einigen Ausblicken fürs kommende Jahr, mit großem Dank an alle, die Sitzung.

Danach gab es noch eine gesellige Runde bei Bier und Wein, mit schwäbischen Wurstsalat und Bratwürste.

Weitere Fotos von der Hauptversammlung finden sie unter http://sv.rohrdorf.net/galerie/