Beitrag drucken

Von Albert M. Kraushaar

Eine ganz seltene Konstellation zeigt die Tabelle der Luftgewehr-Kreisliga A nach dem 3. Wettkampftag. Drei Mannschaften liegen mit jeweils 10:2 Zählern gleichauf, zwei davon schaffen den Sprung in die Bezirksoberliga.

Die Entscheidung um den Titel fällt im direkten Vergleich zwischen dem SSV Bad Herrenalb III und der SK Sommenhardt II, die beide jeweils fünf Begegnungen gewonnen und eine verloren haben. Der Verlierer scheidet wohl aus dem Aufstiegsrennen aus, da die SGi Neuweiler mit einem zu erwartenden Sieg über die SK Dachtel III auf 12:2 Punkte kommen kann und als Tabellenzweiter den Aufstieg in die Kreisoberliga aufsteigen würde.

Übersichtlich ist dagegen die Situation am Tabellenende. Da die zweite Mannschaft des SV Rohrdorf als aktuell Vorletzter wegen des Rückzug eines Vereins kampflos im neuen Jahr noch einen 5:0- Sieg gutgeschrieben bekommt, muss der SV Ebhausen IV als Drittletzter (beide haben derzeit 2:10 Punkte auf dem Konto) auf jeden Fall bei der SGi Ebershardt III gewinnen, um die Klasse zu halten. SSV Bad Herrenalb III – SV Rohrdorf II 5:0. Martin Zeh (363), Harry Wolf (362), Pierre Sartorius (362), Tino Christ (370) und Nico Knuth (374), je weiter die Paarungen nach hinten gingen, umso überlegener gestaltete der Tabellenführer seinen Sieg. SSV Bad Herrenalb II – SV Ebhausen IV 5:0. Die eingewechselte Alexander Meyer (378) sowie Sven Ebel (377), Martin Zeh (367), Pierre Sartorius (374) und Tino Christ (370) überzeugten mit einer absolut oberligareifen Leistung und ließen den abstiegsbedrohten Ebhäusern keine Chance. SK Dachtel III – SV Rohrdorf II 4:1. Alexander Häusser (363), Heike Schurr (363), Klaus Schaible (353) und Uschi Mayer (364) sorgten mit ihren Punkten für den ersten Schritt in Richtung Ligaerhalt. Für das Team aus Rohrdorf war lediglich der junge Philipp Kübler beim 352:341-Sieg gegen Philipp Schaible erfolgreich.SK Dachtel III – SV Ebhausen IV 3:2. Mit diesem Sieg sicherte sich die SK Dachtel endgültigen den Klassenverbleib. Entscheidend waren die Erfolge von Alexander Häusser (361:356 gegen Sonja Hanisch), Uschi Mayer (355:329 gegen Markus Hass) und Philipp Schaible (359:304 gegen Sylvia Haas.) SGi Neuweiler II – SGi Ebershardt III 2:3. Nach einer 2:0- Führung, erzielt von Marion Schaible (379:367 gegen Andre Bertsch) und Hans Waidelich (366:363 gegen Matthias Klinnert), wurden Daniel Klinner (367:361 gegen Ralf Schäfer), Mike Kittel (358:354 gegen Johannes Hammann) und Nico Rauschenberger (360:340 gegen Christian Waidelich) noch zu den Matchwinnern für die SGi Ebershardt. SK Sommenhardt II – SGi Ebershardt II 3:2. Es war die entscheidende Niederlage im Kampf um den zweiten Aufstiegsplatz für das Quintett um Andre Bertsch. Am Ende fehlte Nico Rauschenberger (362:363 gegen Christoph Lutz) ein Ring, um über ein Stechen die Partie zu Gunsten der Ebershardter noch wenden zu können. Die Sommenhardter bleiben nach dem 373:361 von Torsten Großmann gegen Daniel Klinnert und dem 375:362 von Benjamin Pfrommer gegen Mike Kittel ein heißer Kandidat für den Aufstieg.

 


Quelle: Artikel anzeigen…