Beitrag drucken

Quelle: http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.calw-althengstett-muss-nachlegen.ba450aa3-2a9c-49c0-a284-796fa57b896c.html

(amk) , 19.07.2013 08:20 Uhr

    Am fünften Wettkampftag der KK-Kreisliga erzielte der SV Sulz am Eck mit Thomas Krauß das beste Saisonresultat. Foto: amk

    Am fünften Wettkampftag der KK-Kreisliga erzielte der SV Sulz am Eck mit Thomas Krauß das beste Saisonresultat.Foto: amk

     

    Die SGi Höfingen I steht kurz vor dem Titelgewinn in der Kleinkaliber Kreisliga Leonberg/Calw. Die Mannschaft führt jetzt die Tabelle mit 64 Ringen Vorsprung an.

    Das Team mit Judith Stahl (282 Ringe), Pascal Strobel (276), Maik Oberndörfer und Stefan Emmerich (je 262) zeigte Konstanz und konnte sich mit seinen 820 Ringen um weitere 21 Ringe vom ersten Verfolger SV Althengstett (Robert Futter/272, Werner Kopp/264, Heiner Mergenthaler/263) absetzen.

    Während die Höfinger mit dieser Leistung auch in Sachen Aufstieg in die Bezirksliga Stuttgart schon so gut wie durch sind, benötigen die Althengstetter möglichst noch einen 800er-Wettkampf, um den Spitzenreiter in die Bezirksliga zu folgen.

    Platz drei hält jetzt der SV Hemmingen innen, dem am fünften Wettkampftag sein erster 800er-Wettkampf gelang. Roland Kußmaul (269), Rainer Wurz (257) und ein starker Eric Wustmann (275) hängten den Vierten SV Rohrdorf II ab. Der kam mit dem Wertungstrio Jürgen Held (269), Volker Held (265) und Rainer Bühler (256) auf 790 Ringe.

    Dahinter folgt ein Riss in der Tabelle. Auf Rang fünf führt der SV Iselshausen mit (775) ein Mittelfeld an, zu dem noch der SV Althengstett II (778), SV Wildbad (786) und der SV Sulz am Eck (794) zählen. Während bei den Wildbadern Gerd Bente mit der zweitbesten Tagesleistung von 278 Ringen glänzte, konnten die Sulzer mit Felix Joos (269), Thomas Krauß (263) und Clifford Staley (261) dank einer kompakten Teamleistung ihr bestes Saisonergebnis erzielen.

    Boden verloren hat der zweite Enztalclub SSV Calmbach (736), was der SV Sulz III (754) und der SV Rohrdorf III (769) nutzten, um vor dem letzten Wettkampftag noch etwas aufzuschließen. Hinten hat die zweite Mannschaft des SV Heimsheim (727) die „Rote Laterne“ endgültig in Richtung Schlusslicht SGi Höfingen II (690) abgeschoben.

    Bei der Einzelwertung sind die ersten zwei Plätze an Judith Stahl (1402) und Gerd Bente (1370) vergeben, ab Jürgen Schwämmle wird es wieder spannend. Der Althengstetter konnte sich mit 261/1334 nicht von den Mitbewerbern um Platz drei, Roland Kußmaul (269/1333) und Carsten Meffert (SV Iselshausen. 261/1330) absetzen, so dass diese Entscheidung auf den Schlusstag verschoben wurde.

    Die Tabelle nach dem fünften Durchgang: 1. SGi Höfingen I 40402. SV Althengstett I 39763. SV Hemmingen I 39514. SV Rohrdorf II 39475. SV Iselshausen I 39056. SV Althengstett II 38897. SV Wildbad I 38848. SV Sulz am Eck I 38789. SSV Calmbach I 377410. SV Sulz am Eck II 375711. SV Rohrdorf III 375012. SV Heimsheim II 366413. SGi Höfingen II 3437